Sabine Balmer als Präsidentin der Sekundarschulpflege

Sabine Balmer

Steckbrief

  1. Geboren 1963 Süddeutschland, aufgewachsen in Waldshut, seit 1986 Schweizer Staatsangehörige.
  2. Seit 1989 in verschiedensten Funktionen bei der Credit Suisse tätig, seit 2001 Mitglied der Direktion .
  3. Betriebswirtschaftliche Ausbildung (Betriebsökonom KLZ), verschiedene Weiterbildung, z.B. CAS und MAS Bildungsmanagement an der Fachhochschule
  4. Zwischen 2006 und 2007 lebte ich in New York, seither bin ich in Uster zu Hause
  5. Seit 20 Jahren verheiratet, 2 erwachsene Stiefkinder, 3 Enkel
  6. Hobbies: Bergwandern, Skitouren, Mountainbike, Reisen

Qualifikation

  1. Seit rund 6 Jahren Gesamtverantwortung für die Nachwuchsprogramme Credit Suisse in der Schweiz
  2. langjährige Führungserfahrung auch von grösseren Teams in verschiedensten Funktionen im Bank- und Personalbereich
  3. Umfangreiche Budget- und Projekteverantwortung
  4. Seit 2015 Mitglied des 9köpfigen kantonalen Bildungsrats* als Vertreterin der Wirtschaft. (*Dieses Gremium unter Leitung von Bildungsdirektorin Silvia Steiner setzt sich auf kantonaler Ebene mit allen bildungspolitischen Entscheidungen rund um die Volksschule auseinander.)
  5. Mitglied der Bildungsrätlichen Kommissionen „Volksschule- Berufsbildung“ und „Integration und Migration“.
  6. Vorstandsmitglied des CYP (Kompetenzzentrum der Banken für die überbetrieblichen kaufmännischen Kurse).
  7. Ständiger Gast der Nachwuchskommission des kantonalen Gewerbeverbands.

Hier bin ich anzutreffen

An diesen Anlässen können Sie mich antreffen und mich als Kandidatin für das Sekundarschulpräsidium kennenlernen. Ich freue mich, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.

Video Blog

Meine Ziele für die Sekundarschule Uster

Eine starke Sekundarschule

Ich möchte die Sekundarschule Uster in allen bildungspolitischen Diskussionen mit Engagement vertreten. Denn in der Sek werden unsere Jugendlichen auf ein selbstverantwortliches Leben vorbereitet.

Eine differenzierte Sekundarschule

Kinder folgen keiner Norm, sie müssen bestmöglich nach ihren Neigungen und Talenten gefördert werden. Das ist nur mit motivierten Lehrern und einbezogenen Eltern möglich. Beides möchte ich im offenen Dialog fördern.

Eine vernetzte Sekundarschule

Die Schnittstellen von der Sekundarschule in die Berufsbildung und an die Mittelschulen möchte ich optimal gestalten. Schülerinnen, Schüler und deren  Eltern müssen alle Optionen kennen, um die passendste für ihr Kind wählen zu können.

Eine zukunftsorientierte Sekundarschule

Ich möchte ein Umfeld schaffen, in dem mit modernen Lehrmitteln und -methoden an den Themen der Zukunft gelernt und gearbeitet werden kann. So machen wir unsere Jugend fit für die Berufswelt.

Eine passgenaue Sekundarschule

Darunter verstehe ich auch in einer wachsenden Stadt immer ausreichende Kapazitäten zu schaffen und dennoch das Budget unter Kontrolle zu halten.

Was andere über mich sagen

Komitee

Bättig Petra, Dozentin ZHAW; Bickel Matthias, Ingenieur; Briner Lukas, Dr. iur, alt-Kantonsrat; Derendinger Hans-Peter, Delegierter FDP Uster; Dietrich Daniel, Geschäftsbereichsleiter; Dobler Müller Marianne, Mitinhaberin qusano care; Famos Rita, Pfarrerin; Famos Cla, Stadtrat Uster; Giger Reinhard, Dipl. Ing. ETH; Giger Claude, Oekonom; Giger Sascha, BSc El. Ing. ETH; Harder Gerwe Stepahnie, Rechtsanwältin, Leiterin HR Personalpolitik SBB; Hediger René, Senior Accountant Manager; Kehl Hans, Systemmanager Spezialfahrzeuge Armee; Krauer Jürg, Dr. sc ETH Zürich, Leiter Produktion/Logistik; Krist Francesca, Markenverantwortliche int. Grosskonzern; Lehmann Stefan, Bankfachmann; Lenzlinger Karin, Ökonomin und Delegierte des Verwaltungsrats; Mengelt Ursula, Präsidium Wirtschaftsforum Uster; Müller Thut Regula und Rolf; Ott Peter, dipl. Baumeister; Patroncini Guido; Pedrazzoli Thomas, Präsident Sekundarstufe Uster; Petermann Thomas, Bankfachmann; Pistor Wilhelm dipl. Volkswirt; Pistor Sabine, dipl. Mathematikerin; Sägesser Richard, Stv. Amtschef, Kanton Zürich, Rechtsanwalt; Siegrist Marianne, Berufs- und Laufbahnberarterin; Fred Siegrist, Ökonom; Steiner Ralph; Surbeck-Brugger Elisabeth, ehem. Stadträtin; Thalmann Marc; Thalmann Hansruedi und Regula; Voegeli Martin, Unternehmer Business Analytics; Walser Hermann, Dr. iur; Wettstein Sabine, Kantonsrätin

Blog

Migrantenkinder bleiben häufiger sitzen.

Ein Artikel in der Sonntagszeitung zeigte Überraschendes. 46 Prozent der Migratenkinder legen nach der Sekundarstufe ein Zwischenjahr ein, brechen die Lehre ab oder wiederholen ein Jahr, während es bei den Schweizer Jugendlichen “nur” 31% sind. Erstaunlicherweise sind es auch vermehrt Kinder von gut ausgebildeten Zuwanderern , die deutlich mehr Mühe mit dem Übertritt in die Sekundarstufe II (Lehre, Fachmittelschule oder Mittelschule) haben. […]

Für eine starke Sekundarschule Uster

Als Mitglied des Bildungsrats des Kantons Zürich bin ich mit der Bildungspolitik unseres Kantons bestens vertraut. Als Lehrlingsverantwortliche einer Grossbank kenne ich die Anforderungen der Wirtschaft an unsere Schulabsolventinnen und –absolventen. Diese Erfahrungen will ich als Präsidentin der Sekundarschule Uster zugunsten der Ustermer Jugend einbringen. Für eine Volksschule, die bestmöglich auf die Begabungen und Leistungsfähigkeit […]